Altarfalz
Sie sind hier: 
  1. machart-studios.de » 
  2. Lexikon

Falz

Als falzen wird der Vorgang des mechanischen Knickens eines Papiers bezeichnet, so dass es eine oder mehrere scharfe Kanten erhält. Geschieht dies von Hand, nennt man den Vorgang falten. 

Altarfalz

Wegen seiner Ähnlichkeit mit den dreiteiligen Flügelaltären in Kirchen besitzt dieser Falz den Namen Altarfalz. Die zwei äusseren Teile werden jeweils ohne Überlappung nach Innen geklappt. So entstehen 6 Seiten. Der achtseitigen Altarfalz entsteht durch einen zusätzlichen Bruch in der Bogenmitte.

Leporello

Leporello ist einer der beliebtesten Falttechniken. Dabei wird das Objekt in Form einer Ziehharmonika zu einem schmäleren Streifen gefaltet.

Der Name leitet sich aus dem Namen einer Figur auch Mozarts Oper Don Giovanni. Diener Leporello führte eine Liste mit allen Geliebten Don Giovannis, um sich viel Platz zu sparen faltete er die Aufzeichnungen platzsparend zusammen. Durch die Beliebte Oper wurde der Leporellofalz bekannt und schnell sehr beliebt. Hauptsächlich Broschüren oder Bildserien von Fotografen werden im Leporello gefalzt.

Wickelfalz

Bei dem Wickelfalz werden die gleich breiten Teile ohne einen Richtungswechsel gefalzt. So "wickeln" sie sich um einen Bogenteil herum. Der Wickelfalz ist eine Form des Parallelfalzes. Die sechst-seitige Variante ist ein Zweibruchfalt, da zweimal gefalzt wird. Die acht-seitige Variante, bei der dreimal gefalzt wird, ist eine Dreibruchfalz.

Passende Lexikoneinträge

Falz
Falz
Gestaltungsraster
Gestaltungsraster
Gedankenstrich Logo

Gedankenstrich Kundenmagazin

Kundenmagazin Gedankenstrich #1 | Machart Studios
Kundenmagazin Gedankenstrich #2 | Machart Studios
Kundenmagazin Gedankenstrich #3 | Machart Studios
Kundenmagazin Gedankenstrich #4 | Machart Studios